divTimer Dividendenkalender App – Mein Erfahrungsbericht

Schon etwas länger bin ich auf der Suche nach einem guten Dividendenkalender. Ich wollte mir mit möglichst geringem Aufwand zukünftige Dividenden und historische Dividendenentwicklungen anschauen.

Allerdings waren die Lösungen entweder unvollständig, unschön, “Excel basiert”, oder kostenpflichtig. Die Smartphone-App divTimer hat meine Suche nun beendet. Hier kommt mein Erfahrungsbericht für euch.

divTimer Übersicht – Wer zahlt wann

Schöne Dinge können manchmal so einfach sein. Auf dem Bild (unten) seht ihr die Monatsübersicht für ein Beispieldepot. In chronologischer Reihenfolge lässt sich schnell und einfach erkennen, wann die nächsten Dividenden auf dem Verrechnungskonto landen. “Ex-Date” und “Pay-Date” lassen sich bequem in der App finden.

Mit einem Klick auf die jeweilige Firma lassen sich zudem umfassende Zusatzinformationen, wie Ausschüttungsanzahl, Jahresdividende, Finanzkennzahlen, Aktienkurse und viele weitere Aktieninformationen darstellen. Auch eine grafisch ansprechende Dividendenhistorie ist vorhanden.

Neben einer sehr großen Auswahl an Aktien wird die Datenbank derzeit auch mit immer mehr ETFs gefüttert. Gängige ETFs sind bereits gelistet. Hier hatte ich keinerlei Probleme und konnte auch meine ETFs in der App hinzufügen.

divTimer Smartphone Ansicht

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick

1. Gesamtübersicht – Die Gesamtübersicht eurer Dividenden wird für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert und bildet nach Ablauf eines Jahres das vergangene Jahr ab.

2. Push MitteilungendivTimer bietet euch die Möglichkeit, individuell festzulegen, wann ihr über die kommende Auszahlung informiert werden möchtet.

3. Depots anlegen – divTimer bietet die Möglichkeit, mehrere Depots anzulegen und stellt so die tatsächlichen Depotverhältnisse der Aktionäre dar. So lässt sich unterscheiden und vergleichen, mit welchen Depots, welche Rendite erzielt wird.

4. Informieren – Durchstöbert die wichtigsten Indizes der Welt und vergleicht die Ausschüttungen der einzelnen Unternehmen.

5. Kennzahlen – Informationen und Kennzahlen zu hunderten Aktientiteln stehen für euch bereit. Ausschüttungshäufigkeit, Betrag der nächsten Dividende und Brancheninformationen zu den Unternehmen sind nur einige Beispiele.

6. Eigene Aktien hinzufügen – Sollte es eine Aktie geben, welche nicht von divTimer gelistet wird, gibt es die Funktion, selbst eigene Aktien und Kennzahlen hinzuzufügen und zu verwalten.

divTimer Dividenden App im Test – YouTube Test

Natürlich habe ich auch wieder ein Video für euch erstellt und durchleuchte die App ganz genau. Auch auf die Premium-Features wie Steuern, Persönliche Dividendenrendite uvm. gehe ich in diesem Video detailliert ein.

Ab Minute 06:10 geht es direkt los mit der App divTimer. Alle weiteren Videos von mir findet ihr hier: YouTube-Videos