Vivid Invest

Vivid Invest: Provisionsfrei Aktien kaufen ab 1 Cent Erfahrungsbericht & Echtgeld-Test

Vivid Invest ist eine moderne Banking-App mit verschiedenen Vorteilen wie kostenlosen Unterkonten, umfangreichem Cashbacksystem und provisionsfreiem Investieren. Weitere Besonderheiten, wie das Kaufen von Aktien zu Bruchstücken, sowie die Vor- und Nachteile zu den neu eingeführten „Fractional Shares“ erfährst du in diesem Artikel.

Das Besondere an Vivid Invest

Bei “Vivid Invest” kannst du bereits ab 0,01 € in tausende Aktien und ETFs investieren und von den Kurssteigerungen der Unternehmen profitieren. Du kaufst hier keine „ganzen“ Aktien, wie bei einem normalen Broker, sondern du erhältst Bruchstücke. Diese Bruchstücke lassen sich allerdings nicht an der Börse handeln, daher läuft das Ganze über eine Kooperation mit der “CM-Equity AG”. An der Stelle sei erwähnt, dass du indirekt vom Unternehmen profitierst, während du keine Unternehmensanteile besitzt. Aber keine Sorge, es handelt sich hierbei um einen vollständig regulierten deutschen Broker, der von der BaFin beaufsichtigt wird.

Kauf und Verkauf am Praxisbeispiel

Startest du die Applikation, dann erscheint dir eine Übersicht aller eingerichteten Konten. Mit einem Klick auf “Investings” erhältst du eine Übersicht aller Unternehmen, sowie deine Watchlist. In unserem Fall haben wir noch 0,00 € auf dem Investingskonto. 

Vivid Invest

Durch Drücken des “+” Symbols erscheint dir die folgende Ansicht mit verschiedenen Kategorien. Natürlich kannst du auch einfach die Wertpapiere über die Suchfunktion finden. 

Vivid Invest

Über „KAUFEN“ kannst du den Betrag eingeben und Anteile über deine Konten (Hauptkonto, Wohnzimmer, Spaß & Freizeit) kaufen. Anschließend musst du mit deinem Fingerabdruck oder deinem Passcode die PIN bestätigen. Am Beispiel der Pfizer Aktie hättest du nun für 35 $ Anteile von “Fractional Shares” gekauft (Wichtig: Dies sind keine direkten Unternehmensbeteiligungen wie die Aktien).

Der Verkauf läuft identisch ab und die Gesamtsteuer wird automatisch bei Gewinn abgezogen. In unserem Beispiel haben wir die Volkswagen Aktie für 50,00 € gekauft und wenige Sekunden später für 50,05 € (- 0,01 € Steuer) wieder verkauft.

Du solltest bei amerikanischen Titeln darauf achten, dass zwar keine hohen Börsenplatzgebühren fällig sind wie bei anderen Brokern, jedoch aber eine Wechselgebühr von 0,5 %. Diese beträgt in diesem Fall bei 50 € genau 0,25 € und ist somit sehr überschaubar. Grundsätzlich ist das auch die einzige Gebühr, die sehr transparent aufgeführt ist. 

Zudem wird damit geworben, dass du bereits ab 1 Cent handeln kannst. Ich habe das Ganze an der “Pfizer” Aktie ausprobiert und dies hat auch ohne weitere Probleme und Gebühren geklappt. 

Vorteile und Nachteile von “Fractional Shares”

Wie bereits erwähnt, handelst du nicht direkt mit Unternehmensbeteiligungen (wie z.B. Aktien), sondern mit einem Finanzinstrument, um Aktienbruchstücke provisionsfrei kaufen und verkaufen zu können: Den sogenannten Fractional Shares. 

Du trägst dabei folgendes Risiko: 

Bis zu einem Investment von 20.000 € sind deine Anlagen bis zu 90 % gesichert. Aber auch nur bis zu diesem Betrag. Sollte aus unerklärlichen Gründen der Broker nicht mehr existieren und du hast 25.000 € investiert, so verlierst du im schlimmsten Fall 5.000 € deiner Investition. 

Fazit zu Vivid Invest: Kleinanleger/Trader (hui), langfristige Investoren (pfui)

Alles in allem ist dieser Broker uninteressant für Leute, die sehr erfahren an der Börse sind und langfristig investieren wollen. Bis zu einem Betrag von 20.000 € bist du zwar abgesichert, aber für mehr auch nicht. Daher macht die Benutzung von Vivid Invest für langfristige Anlagen keinen Sinn.

Viel mehr spricht der Broker andere Zielgruppen an, nämlich Einsteiger, Trader sowie für High-Risk-Depots zum Ausprobieren. Als Einsteiger kannst du bereits mit sehr kleinen Beträgen schon am Markt handeln. Somit sammelst du erste Berührungspunkte mit der Börse. Für Trader ist es ebenfalls sehr gut geeignet, da die Order provisionsfrei sind. Du solltest dennoch auf die Wechselgebühr von 0,5 % achten.

Ich persönlich habe mehrere Depots und nutze gerne Vivid für etwas risikoreichere Aktien im kleineren Stil und versuche durch das High-Risk-Depot schnelle Rendite zu erzielen.

Und denke bitte daran: Du handelst nicht mit Unternehmensanteilen, sondern du beteiligt dich nur am Kurs! In dieser Hinsicht ist Vivid Invest aber auch sehr transparent, wie du in deren Hinweisen nachlesen kannst.